Deutsch
English
     
 

Ayurvedahotel Surya Lanka in Talalle

 

Lage

In einer touristisch noch kaum erschlossenen Ecke ganz im Süden Sri Lankas, befindet sich dieses spezielle Ayurveda-Hotel. Es liegt in der Nähe von Tallala, ca. sechs Autostunden vom Flughafen Colombo entfernt. Die malerische Landschaft mit den endlosen, einsamen Sandstränden bietet einen idealen Rahmen für tief greifende Ayurveda-Kuren mit lang anhaltender Wirkung. In der näheren Umgebung des Surya Lankas befinden sich keine anderen Hotels und keine touristischen Infrastrukturen. Eine der schönsten Buchten ganz im Süden Sri Lankas abseits der Touristenpfade entschädigt für die lange Anreise: Das kleine Ayurveda Resort im Stil einer portugiesischen Kolonialvilla hat seine authentischen Kuren ganz auf die europäische Physis abgestimmt. Eine Oase der Entspannung direkt am Meer gelgen, das auch während des europäischen Winters zum Baden ideal ist. Alternativ lädt der 18 Meter lange, sonnige Süßwasserpool zum Schwimmen ein. Außerdem werden neben dem intensiven Ayurveda-Programm auch Light-Kuren zum Schnuppern angeboten, für alle, die mehr Zeit für Urlaub und Freizeit wünschen.

Ausstattung

Die Architektur des Hauses orientiert sich an portugiesischen Kolonialvillen des sechzehnten Jahrhunderts. Die hohen Fensterbogen sind mit einem filigranen Sonnenschutz aus dunklem Edelholz versehen, wodurch die Hallen auch ohne Klimaanlage schattig und kühl bleiben. Steinböden, Pflanzen sowie Ventilatoren tragen ein weiteres zum angenehmen Raumklima bei. Die Gebäude sind eingebettet in einen verwunschenen Garten mit üppiger tropischer Vegetation. Das Leben im Surya Lanka spielt sich zu einem grossen Teil mit und in der Natur ab. Die meisten Mahlzeiten werden im Schatten der Palmen eingenommen und so manches schöne Plätzchen empfiehlt sich hier für Ruhestunden und Meditation. Den Gästen steht ausserdem ein grosser Pool zur Verfügung. Die meisten Gäste geniessen aber vor allem ausgedehnte Strandspaziergänge entlang der traumhaften Bucht, welche unmittelbar an den Garten des Surya Lanka anschliesst. Das Surya Lanka ist ein Resort mittlerer Grösse, mit 35 Gästezimmern untergebracht in  verschiedenen Gebäuden. Dies ermöglicht eine optimale Anpassung der ayurvedischen Anwendungen auf jeden einzelnen Gast hinsichtlich Rhythmus, Dauer und Zeitpunkt. Das Surya Lanka trägt der ayurvedischen Auffassung Rechnung, wonach sich Umgebung und Architektur eines Hauses stets auf seine Bewohner auswirken. In diesem harmonisch konzipierten und geschmackvoll eingerichteten Ambiente fühlt sich der Gast denn auch auf Anhieb wohl.

Zimmer

33 nicht-klimatisierte und zwei klimatisierte geschmackvoll eingerichtete, geräumige Zimmer in vier separaten und doppelstöckigen Gebäuden mit Dusche/WC sowie Blick auf den Garten und / oder das Meer. Alle Zimmer verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Neben 30 Standardzimmern gibt es weitere fünf Beach Rooms, die etwas näher am Strand liegen und direkten Meerblick haben. Bewusst wurde auf Telefon und TV verzichtet.

Sprache: Englisch, Deutsch auf Anfrage

Besonderheiten: Wegen langer Transferzeit beginnt die Kur erst am Tag nach der Anreise. Rauchen ist nicht erwünscht.

Ayurveda

Das Ayurveda-Kur-Angebot im Surya Lanka richtet sich an Gäste, welche sich voll und ganz auf die Kur einlassen wollen und kein Problem damit haben, die Anweisungen des Ayurveda-Arztes genau einzuhalten. Die Ärzte sind in der Regel nicht bereit Kompromisse einzugehen, das Surya Lanka ist somit mehr ein Kurhaus als ein Hotel. Die Betreiber bieten nicht nur Ayurveda Behandlungen von höchster Qualität, sondern engagieren sich auch sonst ausserordentlich, Ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Im Surya Lanka wird jeweils ein reichhaltiges Buffet offeriert. Die Gäste werden bei der Wahl der Speisen jedoch beraten, damit sie sich gemäss ihrem Dosha ernähren können. Nach einer Kur im Surya Lanka lassen sich gesunde Angewohnheiten mit Leichtigkeit in den Alltag übernehmen. Das Personal ist sehr bemüht, interessierten Gästen die dazu nötigen Hilfestellungen zu vermitteln.

Panchakarma und Kurprogramm im Einzelnen

Das Surya Lanka Ayurveda Beach Resort richtet sich nach dem ganzheitlichen Prinzip der ayurvedischen Behandlungsmethode und geht folgendermaßen vor:

Purvakarma (Vorbehandlung): Transportiert Toxine im Körpers dorthin, von wo sie während des Reinigungsprozesses über die natürlichen Körperöffnungen nach außen befördert werden können. Diese vorbereitenden Behandlungen beinhalten die innere Ölung und die Massage mit speziellen Ölen (Snehanam) sowie das Dampfbad. All das schafft die Voraussetzung für einen umfassenden Reinigungsprozess, so dass keine Giftstoffe im Körper verbleiben.

Pradhanakarma (Hauptbehandlung): Die tatsächliche Eliminierung der toxischen Substanzen mittels Basti (Vasti), Virechana, Nasya und Vamana. Einige dieser Behandlungen erfordern eine spezielle Diät, um wirksam sein zu können

Pashatakarma (Nachbehandlung): Sie beinhaltet eine Ernährungsanpassung, regenerierende Maßnahmen sowie Medikation.

Die leichte Panchakarma Kur: 
Sie ist für jene Gäste konzipiert, die eine weniger umfassende Kur wünschen, um mehr freie Zeit zu haben. Die Hauptreinigungsbehandlungen - Nasya, Vasti und Virechana sind aber auch hier mit einbezogen. Es werden jedoch weniger Massagen gegeben. Der Gast erhält mit diesem Programm eine vollständige, wenngleich weniger intensive Panchakarmakur.

Die intensive Panchakarma Kur:
Mit diesem Kurprogramm erfährt der Körper eine vollständige Entgiftung. Etwa 80 bis 90 % der Gäste entscheiden sich für die intensive Kur. Der typische Behandlungsablauf beinhalten: Purvakarma (Vorbereitung), Pradhanakarma (Reinigungstherapien) und Regenerationsmaßnahmen. 


zusätzlich buchbar: Rundreisen in Sri Lanka

Gerne kombinieren wir Ihre Ayurveda-Kur mit einer unserer vielfältigen Rundreisen vor oder nach Ihrem Kur-Aufenthalt.

Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne. 

 

Irrtum und Änderung der Angaben und Daten vorbehalten !

Kurprogramme

Leichte Kur:

Sie ist für jene Gäste konzipiert, die eine weniger umfassende Kur wünschen, um mehr freie Zeit/Ferien zu haben. Die Hauptreinigungsbehandlungen – Nasya, Vasti und Virechana (einschließlich Snehanam) – sind aber auch hier mit einbezogen. Es werden jedoch weniger Massagen gegeben. Der Gast erhält mit diesem Programm eine vollständige, wenngleich “weniger intensive” Panchakarmakur

 

Intensivkur: 

Mit diesem Kurprogramm erfährt der Körper eine vollständige Entgiftung. Etwa 80 bis 90 % der Gäste entscheiden sich für die intensive Kur. Die Behandlungen werden gemäß der drei Stufen einer Panchakarmakur aufgeführt: Purvakarma (Vorbereitung), Pradhanakarma (Reinigungstherapien) und Regenerationsmaßnahmen(Ernährungsanpassung, Medikamentengabe).

 

Es ist wichtig, eine Panchakarmakur in diese drei Stufen einzuteilen, so wie in den klassischen Ayurveda-Texten beschrieben. Ein paar Massagen, verabreicht in einer eher “zufälligen” und unkonventionellen Art und Weise, oder Behandlungen wie Virechana ohne entsprechende Vorbereitung, das Snehanam (Einnahme von Ghee oder Öl), machen eine vollständige Entgiftung kaum möglich. Die Folge einer solchen ”falschen” Vorgehensweise können unangenehme Nebeneffekte oder sogar gesundheitliche Schäden sein. 

 

Dieser Ablauf bedeutet nicht, dass alle Gäste die exakt gleiche Anzahl und Art von Behandlungen erhalten. Der Plan steht beispielhaft für eine “gesunde” Person, d. h. es liegen keine chronischen oder ernsthaften körperlichen Leiden vor und es gibt keine Kontraindikationen. Vielmehr variiert der genannte Ablauf von Gast zu Gast und dessen gegenwärtiger/vergangener gesundheitlicher Kondition, evtl. vorliegender Kontraindikationen (z. B. Bluthochdruck, Nasen-bluten), konstitutionellem Zustand, Alter etc. Auch die für Massagen und Shirodhara verordneten Öle, die Snehanam-Zubereitung, Verabreichung der Medikamente sowie die individuellen Ernährungspläne werden von diesen Faktoren bestimmt.

 

Heilkur: 

Dieses Kurprogramm ist für Gäste mit ernsthaften/chronischen/multiplen körperlichen Beschwerden gedacht wie Arthritis, Asthma, Psoriasis, Burnout-Syndrom etc. Derartige Symptome erfordern eine intensivere und spezifische Behandlung, gegebenenfalls mehr Medikamente sowie eine umfassendere ärztliche Betreuung und Beobachtung. Auch die Diät muss eventuell individuell angepasst werden, um so eine Linderung/Verbesserung der Symptomatik zu erreichen. Neben den Behandlungen, wie sie auch bei der Intensivkur verordnet werden, können innerhalb der Heilkur außerdem Therapien wie Khati Vasti, Vamana (therapeutisches Erbrechen), Greeva Vasti (spezielle Behandlung bei Nackenverspannungen) etc. zur Anwendung kommen. Unsere Ärzte bestimmen, welche Therapie für jeden einzelnen Gast die richtige ist.Auch die Marmamassage ist ein Programmpunkt innerhalb der Heilkur und kommt für gewöhnlich zweimal wöchentlich zur Anwendung. Diese Massage ist eine Spezialität von Ayurveda. Im SURYA LANKA wird sie von einem Spezialisten angewendet, der führend auf diesem Gebiet in Sri Lanka ist. Diese Methode wirkt auf die Lebenskraft (Prana) und nimmt unmittelbaren, positiven Einfluss sowohl auf körperliche Beschwerden als auch auf die Behandlung. – Es sei betont, dass die Marmamassage nur im Programm der Heilkur enthalten ist.

 

 

Da die Heilkur strikt auf individuelle Symptomatiken zugeschnitten wird, ist es nicht möglich, einen “typischen” Ablauf dieses Programms darzustellen.

 

Alle drei Kurprogramme werden ergänzt durch folgende Punkte:

Arztkonsultationen,Eingangskonsultation, Konstitutions-Checkup (einschließlich Nadi/Pulsdiagnose), Individuelle Bestimmung der Öle, Medikamente, Diät,      Zwischenkonsultation, Abschlusskonsultation, Ernährungsplan (falls erforderlich), Medikation gemäß Verordnung durch die Ärzte, Individueller Behandlungsplan, wöchentliche ayurvedische Kochdemonstration,Aushändigung der SURYA LANKA-Broschüre, in der alle medizinischen Behandlungen beschrieben sind, ebenfalls die dazugehörigen Richtlinien (erhält jeder Gast), sechs Yogastunden/Meditation pro Woche, 1 x alle 14 Tage “botanische Tour” durch SURYA LANKAs Garten, geführt von den Ayurveda-Ärzten, 1 x wöchentlich ½-Tages-Ausflug (immer nachmittags)

 

 

Irrtum und Änderung der Angaben und Daten vorbehalten !